print this page
Facebook Seite der UKBW Instagram Seite der UKBW

Wegeunfälle

Beschäftigte sind beim Zurücklegen von Wegen nach und vom Ort der Tätigkeit gesetzlich unfallversichert, sofern diese Wege mit der versicherten Tätigkeit (z. B. der im Arbeitsvertrag geregelte Tätigkeitsbereich, die Teilnahme am Betriebssport oder an betrieblichen Gemeinschafts­ver­an­stalt­ungen usw.) zusammenhängen.

Unfälle auf diesen Wegen sind gesetzlich unfallversichert, wenn das Zurücklegen des versicherten Weges ursächlich für den Unfall und dieser Unfall ursächlich für einen Gesundheitsschaden bzw. den Tod des Versicherten wurde.

Entscheidend für die Beurteilung des Versicherungsschutzes auf den Wegen, ist das sich „Fortbewegen“ auf dem direkten Weg. Die Art der Fortbewegung steht dabei jedem frei.