print this page

Ansprechstelle nach dem BTHG/SGB IX für Rehabilitation und Teilhabe

 Als Rehabilitationsträger und sozial orientierter Dienstleister richtet die Unfallkasse Baden-Württemberg nach den Vorgaben des Bundesteilhabegesetzes ab dem 01.01.2018 eine Ansprechstelle entsprechend § 12 Sozialgesetzbuch IX ein.

Die Ansprechstelle berät bei Fragestellungen von und für Menschen, die behindert oder von Behinderung bedroht sind, in allen Fragen rund um die medizinische Rehabilitation und Teilhabeleistungen nach den Sozialgesetzbüchern.

Ziel ist es, ein Informationsangebot für Leistungsberechtigte, Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber sowie andere Rehabilitationsträger zu schaffen. Dabei soll durch eine enge Zusammenarbeit mit anderen Rehabilitationsträgern eine einheitliche und möglichst umfassende Auskunftserteilung durch einen Rehabilitationsträger sichergestellt werden.

Das Informationsangebot umfasst:

  • Inhalte und Ziele von Leistungen zur Teilhabe
  • Möglichkeit der Leistungsausführung als Persönliches Budget
  • Verfahren zur Inanspruchnahme von Leistungen zur Teilhabe
  • Angebote der Beratung, einschließlich der ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung nach § 32 SGB IX (EUTB)


Die Beratung ist ausdrücklich auch schon vor einer Antragstellung zu Teilhabeleistungen möglich. Dabei soll möglichst frühzeitig ein Rehabilitationsbedarf erkannt werden.

Die Mitarbeiter/innen der Ansprechstelle

  • kümmern sich umgehend um Ihr Anliegen und beraten Sie umfassend.
  • leiten im Bedarfsfall Ihren Antrag zeitnah an die zuständige Stelle weiter und informieren Sie über die Weiterleitung.
  • informieren Sie jederzeit transparent über den Stand der Bearbeitung.

Sie erreichen uns über unser Service-Center zu folgenden Zeiten:
Montag bis Donnerstag von 7.30 Uhr bis 17.00 Uhr
Freitag von 7.30 Uhr bis 15.00 Uhr  
Tel.: 0711 9321-0
Fax: 0711 9321-9500
E-Mail: info@ukbw.de

Sollten alle Plätze belegt sein, legen Sie bitte nicht auf, Sie werden mit dem nächsten frei werdenden Service-Center-Platz verbunden.

Außerhalb der o. g. Zeiten können Sie uns eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen, per Fax oder per E-Mail mit uns Kontakt aufnehmen. Wir rufen Sie umgehend zurück.