print this page
Facebook Seite der UKBW Instagram Seite der UKBW

Digitaler Bildungstag mit Preisverleihung

Zum Auftakt des Jubiläumsjahres veranstaltete die UKBW am 25. März 2021 einen hybriden Bildungstag. Gäste aus Politik, Kommunen, Schule und Bildung diskutierten zur sicheren und gesunden Schule der Zukunft  – auch im Chat mit zugeschalteten Gästen.
Interessierte können sich den Bildungstag hier nochmal ansehen.

Fotos: Carlos Valdivieso

Preise zum Tag der Schülersicherheit

Dieses Jahr fand die Preisverleihung des Schülerwettbewerbs „Tag der Schülersicherheit" für 2020 und 2021 digital innerhalb des hybriden Bildungstags der UKBW statt. Die prämierten Themen reichten von Gewaltprävention, Sucht, Depression und Ängste über Umgang mit digitalen Medien bis hin zu Bewegung und Fitness, gesunde Ernährung sowie Verkehrssicherheit. Jede Gewinnerschule erhielt eine Urkunde und je 2.000 €. Sechs dieser Gewinnerschulen wurden zudem mit einem Sonderpreis ausgezeichnet.

Die einzelnen Gewinnerschulen finden Sie auf der Seite „Tag der Schülersicherheit".

Die Gewinner des Sonderpreises

Es wurden sechs Schulen mit einem Sonderpreis ausgezeichnet. Es handelt sich um besonders herausragende Projekte, die durch ein Profi-Filmteam dokumentiert wurden und hier vorgestellt werden. Ein Klick auf die Projektfotos öffnet die zugehörigen Filme.

Radfahren – Koordination und Sicherheit im Verkehr
Realschule Oberkirch (Gewinner 2020)

Das Konzept der Realschule Oberkirch setzt bereits seit Jahren die vom Kultusministerium angestrebten und das von der UKBW geförderte Konzept „Fahren, Rollen, Gleiten“ um. Das Projekt zeichnet sich durch ein durchdachtes Konzept aus – vom Sportunterricht bis zur Radschulwegeplanung – und ist damit ein bundesweites Vorbild für Schulen in Sachen Bewegung.

Haltung zeigen – ganzheitliche Gewaltprävention
Staufer-Gemeinschaftsschule Waiblingen
(Gewinner 2020)
Schülerinnen und Schüler der Klasse 1-9, Lehrkräfte, Sozialarbeiter und Eltern arbeiten mit einem externen Deeskalationsreferenten an einer gemeinsamen Haltung im Umgang mit Aggression, Provokation und Grenzüberschreitungen. Ziel ist eine positive Dynamik prosozialen Verhaltens sowie die Entwicklung einer positiven lern- und entwicklungsfördernden Schulkultur. Das Projekt verfolgt damit einen gewaltpräventiven Ansatz und stärkt die Resilienz. Da es über drei Jahre angelegt ist, werden Lerneffekte dauerhaft verfestigt – ein Vorbildprojekt der Gewaltprävention und gegenseitigem Respekt an Schulen!

Die Wegchecker – sicher auf dem Weg zur Schule
Hügelschule Tübingen
(Gewinner 2021)
Seine eigene Umgebung besser kennen lernen, sich dort wohlfühlen und gleichzeitig „Elterntaxis“ überflüssig machen? Genau dieses Ziel verfolgt die Hügelschule Tübingen. Durch den Einsatz verschiedener Techniken, wie laufen, malen, fotografieren oder Ergebnisse besprechen, entdecken und „checken“ die Kinder gemeinsam ihre Umgebung und werden damit selbständig, regelbewusst und vertrauter mit ihren Schulwegen. Das Projekt „Wegchecker“ überzeugt durch seinen hohen praktischen Nutzen, seine Kreativität und Übertragbarkeit auf andere Schulen.  

Theodor-Heuss-Realschule Offenburg: „InterNETT-Coaches“ (Gewinner 2021)
Gemeinsam gegen Cybermobbing, Hetze und Fake News im Netz vorgehen – das ist das Ziel der „InterNETT-Coaches“. Jugendliche der neunten Klasse stehen jüngeren Schülerinnen und Schülern ehrenamtlich als Ansprechpersonen bei Problemen mit digitalen Medien zur Verfügung. Als Gesamtkonzept der Schule gegen Mobbing und Hass im Netz fördern die „InterNETT-Coaches“ durch einen niederschwelligen peer-to-peer Ansatz eine respektvolle Diskussionskultur – in der Schule und für einen altersgerechten Umgang mit Fake News und Hass in den sozialen Medien.

Schulklasse beim Wandern mit Rucksäcken

Otto-Graf-Realschule Leimen: „Gemeinsam schwitzen statt sitzen!“ (Gewinner 2021)
Schule und Abenteuer – diese spannende Verbindung gelingt der Otto-Graf-Realschule Leimen mit ihrem Projekt „Gemeinsam schwitzen statt sitzen“. Durch gemeinsame Sport- und Erlebniswanderungen stellen sich die Schülerinnen und Schüler neuen Herausforderungen. Ein didaktisch sehr gut durchdachtes, kreatives Konzept, das auf die persönliche Entwicklung, soziales Miteinander, mehr Bewegung und das Erleben der Natur abzielt.

Schulküche mit drei Schülern

Schillerschule Münsingen: „Wir schillern bunt! Wir essen gesund! Pädagogischer Mittagstisch – Schüler kochen für Schüler“ (Gewinner 2020)
An der Schillerschule wird seit 20 Jahren ein „pädagogischer Mittagstisch“ unter dem Motto „Schüler kochen für Schüler“ durchgeführt. Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 und 9 übernehmen im Rahmen des Unterrichts begleitet durch ihre Lehrkraft die Planung, Speiseplanerstellung, Kochen, Essensausgabe und Aufräumarbeiten in der Mensa der Schule. Die „Köche“ lernen neben fachlichen Inhalten, auch praktisches Arbeiten und das Engagement für die Schulgemeinschaft. Der Wareneinkauf erfolgt regional, Müll wird vermieden – ein tolles Projekt von Schülern für Schüler, das neben Verantwortung und Teamgeist gleichzeitig den Grundstein für gesunde und bewusste Ernährung legt!

Die Gewinner in Bildern und Filmen

Zu den Themenblöcken Gewaltprävention / Gemeinschaft stärken / Bewegung und Sport / Verkehrssicherheit wurden vier Bilder-Streams aus den Einsendungen der Gewinnerschulen erstellt, die Sie nachstehend anklicken können: