print this page

Haushaltshilfen und Minijobs

Allgemeine Informationen

Alle in Privathaushalten beschäftigten Personen (Haushaltshilfen) sind nach dem Sozialgesetzbuch (SGB VII) unfallversichert. Unter den Begriff Haushaltshilfen fallen u. a. Reinigungskräfte, Babysitter, Küchenhilfen, Gartenhilfen sowie Kinder- und Erwachsenenbetreuer. Die gesetzliche Unfallversicherung ist für die Beschäftigten beitragskostenfrei, die Kosten werden vom Arbeitgeber – d. h. dem Haushaltsführenden – getragen.

Versicherte Tätigkeiten

Haushaltshilfen sind gesetzlich unfallversichert z. B.

  • bei allen hauswirtschaftlichen Tätigkeiten wie: Kochen, Waschen, Putzen, Nähen, Einkaufen, Gartenarbeit sowie Pflege und Betreuung von Kindern und Erwachsenen
  • auf allen damit zusammenhängenden Wegen
  • auf dem direkten Weg von ihrer Wohnung zur Arbeit und zurück bei Urlaubsbegleitungen im Rahmen der Beschäftigung

Nicht versichert sind z.B.

  • Der/Die Haushaltsführende/r und Ihr Ehepartner
  • Gefälligkeitsleistungen von Verwandten im Haushalt
  • private Tätigkeiten während der Arbeitszeit

... und wenn etwas passiert?

Melden Sie der Unfallkasse jeden Arbeitsunfall Ihrer Haushaltshilfe, bei dem ärztliche Hilfe in Anspruch genommen wurde. Bitte verwenden Sie dazu unsere Unfallanzeige. Wir sind für Sie da.

Haushaltshilfe anmelden

Als Haushaltsführender haben Sie die Pflicht, die Beschäftigung von Personen binnen einer Woche dem zuständigen Unfallversicherungsträger zu melden.

Beitragspflicht besteht unabhängig davon, ob es sich um ein vorübergehendes oder dauerhaftes Beschäftigungsverhältnis handelt. Die wöchentlichen Arbeitsstunden sowie die Höhe des Arbeitsentgeltes bzw. Sozialversicherungspflicht spielen hierbei keine Rolle.

Für die Anmeldung verwenden Sie bitte das nachfolgende Formular. Hier ist auch ein Merkblatt mit wichtigen Informationen für Sie enthalten. Nachdem Sie das Formular ausgedruckt haben, füllen Sie es bitte aus und senden oder faxen es uns unterschrieben zu.

Anmeldeformular, SEPA-Lastschrift und Merkblatt

Geringfügig Beschäftigte

Seit dem 01.01.2006 übernimmt die Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See (Minijobzentrale) den Beitragseinzug für alle im Haushaltsscheckverfahren gemeldeten geringfügig Beschäftigten.

Mit der Einbeziehung des Beitrags für die Unfallversicherung in das Haushaltsscheckverfahren wird die Meldung für geringfügig Beschäftigte in Privathaushalten weiter vereinfacht.

Die Minijobzentrale informiert in ihrem Internetauftritt unter www.minijob-zentrale.de ausführlich über das Haushaltsscheckverfahren und über die gesetzliche Unfallversicherung. Außerdem wurden von der Minijobzentrale TV-Spots und Erklärfilme erstellt, die  h i e r  angesehen werden können.

Die Unfallkasse bleibt aber weiter für die Entschädigung von Unfällen der in Privathaushalten Beschäftigten zuständig. Ebenso bleibt die Unfallkasse für die Beitragserhebung der bei der Unfallkasse direkt gemeldeten Haushaltshilfen zuständig.

Wie hoch ist der Beitrag?

Der Beitrag wird pauschal pro beschäftigter Person und Kalenderjahr erhoben. Dieser Beitrag ermäßigt sich auf die Hälfte, wenn Personen während des Kalenderjahres nicht mehr als 10 Stunden in der Woche beschäftigt werden.

Im Jahr der An- oder Abmeldung wird der jeweils fällige Jahresbetrag anteilig für jeden angefangenen Monat berechnet (dieses Verfahren gilt für Baden-Württemberg ab 1. Januar 2004 – vor diesem Zeitpunkt galten hierzu unterschiedliche Regelungen – bei entsprechenden Fragen wenden Sie sich bitte an:

Service-Center
Tel: 0711 / 93 21 – 0

Es werden von der UKBW folgende Jahresbeiträge für 2017 erhoben:

  • Voller Jahresbeitrag pro Haushaltshilfe:  48,- Euro
  • Ermäßigter Jahresbeitrag pro Haushaltshilfe:  24,- Euro


Dieser Beitrag wird – im Gegensatz zu anderen Zweigen der Sozialversicherung – allein vom Arbeitgeber, d. h. dem Haushaltsführenden, aufgebracht. Eine Anrechnung auf das Entgelt darf nicht erfolgen. Der Beitrag zur gesetzlichen Unfallversicherung wird jeweils gesondert erhoben, er ist im Beitrag zur übrigen Sozialversicherung nicht enthalten.

Links