print this page

Rechnungsstelle – SG 256 Bearbeitung Zahnschäden, Brille und stationäre Behandlung

Zahn

Die zahnärztliche konservierende Behandlung einschließlich der Versorgung mit Zahnersatz wird von Zahnärzten ambulant erbracht. Die Kosten hierfür werden nach dem Abkommen zwischen der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung und der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung nach dem einheitlichen Bewertungsmaßstab für zahnärzliche Leistungen (BEMA) und nach dem Gebührenverzeichnis für Zahnersatz und Zahnkronen (BU-Ziffern) erstattet.

Brillen

Die Unfallversicherungsträger der öffentlichen Hand übernehmen Kostenanteile an den beschädigten oder verloren gegangenen Brillen, wenn die Brille bestimmungsgemäß verwendet wurde oder zumindest zur jederzeitigen Benutzung bei der versicherten Tätigkeit mitgetragen oder am Körper griffbereit war (z.B. in der Brusttasche oder an einer Kette um den Hals umgehängt) und eine direkte Einwirkung auf den Körper oder die Brille des Versicherten stattgefunden hat.

Nach den geltenden UV-Hilfsmittelrichtlinien ergeben sich somit folgende Grundsätze für die Kostenerstattung:

Brillengläser
Brillengläser werden in Höhe der tatsächlich nachgewiesenen Wiederherstellungskosten (nachgewiesener Wert ohne Zeitabschlag) ersetzt.

Brillenfassung
Die Kosten der Brillenfassung werden bei fehlendem Kostennachweis der beschädigten Brille bis zu einem Betrag in Höhe von € 100,00 erstattet.
 
Im Fall eines Kostennachweises werden die Wiederherstellungskosten der Brillenfassung bis zu einem Betrag in Höhe von € 250,00 erstattet.

Um eine Kostenerstattung vornehmen zu können, bitten wir Sie uns das Original oder eine Kopie der alten und neuen Brillenrechnung (bzw. Rechnung über die Reparatur der Brille) zuzusenden. Die Vorlage einer Quittung oder Kassenbeleges anstelle der Rechnung oder Rechnungskopie kann von uns nicht als Grundlage der Kostenerstattung herangezogen werden.
 
Sollte Ihnen die Rechnung der alten Brille nicht mehr vorliegen, bitten wir Sie beim damaligen Optiker eine Rechnungskopie anzufordern und uns diese zuzusenden. Aus datenschutzrechtlichen Gründen ist es uns nicht möglich, die Rechnung direkt beim Optiker anzufordern.

Stationäre Behandlung

Erfordern die Folgen des Versicherungsfalles nach ärztlicher Ansicht Heilbehandlung unter stationären/teilstationären Bedingungen, wird diese in einem für die Verletzung geeigneten Krankenhaus erbracht. Die Kosten hierfür trägt die Unfallkasse grundsätzlich im Rahmen eines Fallpauschalensystems G-DRG (German-Diagnosis Related Groups).

Ansprechpartner

Sollten Sie Fragen haben, stehen wir für Sie gerne zur Verfügung:

Bereich Zahn/Brille
Herr Benjamin Braun
Tel.: 0711 9321-7353
E-Mail schreiben


Bereich Stationäre Abrechnung
Frau Juliane Frenz
Tel.: 0711 9321-7206
E-Mail schreiben