print this page

Rechnungsstelle – SG 255 Ambulante Abrechnung und orthopädische Hilfsmittel

 

 

Philosophie

Unsere Philosophie ist eine gute, gemeinschaftliche Zusammenarbeit mit unseren Vertragsärzten und anderen Leistungserbringern. Deshalb sind wir auch gerne bereit, bei abrechnungstechnischen Fragen und Problemen mit den Ärzten/Leistungserbringern persönlich ins Gespräch zu kommen und sie auch vor Ort zu besuchen.

Des Weiteren bieten wir Info-Veranstaltungen für Durchgangsärzte und med. Fachangestellte an.

Ärtzliche Behandlung

Die ärztliche Behandlung (z. B. durch den Hausarzt, Augenarzt und Hals-Nasen-Ohren-Arzt) wird von Ärzten ambulant oder stationär erbracht.

Die so genannte besondere Heilbehandlung wird im Rahmen besonderer Verfahrensarten (z. B. dem Durchgangsarztverfahren, Verletzungsartenverfahren usw.) durch die Träger der gesetzlichen Unfallversicherung und hierzu berechtigten Ärzte durchgeführt.

Eine Vorstellung beim Durchgangsarzt ist erforderlich, wenn 

  • die Arbeitsunfähigkeit über den Unfalltag hinaus besteht
  • bei einer Wiedererkrankung
  • die Behandlungsbedürftigkeit voraussichtlich länger als eine Woche andauert
  • die Verordnung von Heil- oder Hilfsmittel erforderlich ist

Unter folgendem Link können Sie die in Frage kommenden Durchgangsärzte finden.

Hilfsmittel

Hilfsmittel sind alle ärztlich verordneten Sachen, die den Erfolg der Heilbehandlung sichern oder die Folgen von Gesundheitsschäden mildern oder ausgleichen.

Für die Kostenübernahme der Hilfsmittel ist grundsätzlich ein Kostenvoranschlag bei uns einzureichen. Wie bei Arznei-, Verbands- und Heilmitteln sind auch hier vom Versicherten keine Zuzahlungen oder Eigenanteile zu leisten.

Ansprechpartner

Sollten Sie Fragen haben, stehen wir für Sie gerne zur Verfügung:

Herr Ralf Schaaf
Tel.: 0721 6098-8210
E-Mail schreiben

 
Frau Jacqueline Häbich
Tel.: 0711 9321-7277
E-Mail schreiben