Unfallkasse Baden-Württemberg

Ritterschlag für UKBW, Polizei, Ravensburger und Partner

"Die Internationalen Verkehrssicherheitstage im Ravensburger Spieleland" wurden am 3. November 2014 von der Aktion Kinder-Unfallhilfe e. V. unter dem Namen "Roter Ritter" im Bundesverkehrsministerium in Berlin ausgezeichnet.

Aus 94 bundesweiten Bewerbungen kürte die Jury die 6 Einzelpreisträger. Frau Staatssekretärin Katherina Reiche und der Vorsitzende des Vereins Aktion Kinder-Unfallhilfe e. V., Herr Adalbert Wandt, nahmen die Preisverleihungen im Rahmen einer Feierstunde vor.

Das Gemeinschaftsprojekt "Die Internationalen Verkehrssicherheitstage im Ravensburger Spieleland" von Polizeipräsidium Konstanz, Ravensburger Spieleland, UKBW, Daimler, Verkehrswacht und AOK findet seit 1999 im bekannten Ravensburger Spieleland statt und konnte bislang über 100.000 Besuchern das richtige Verhalten auf dem Schulweg demonstrieren.

Bei diesem Projekt haben die Erstklässler an einem speziellen Wochenende nach den Sommerferien freien Eintritt. Es warten auf sie sowohl der Spiele- und Erlebnispark, aber auch die Polizei und die anderen Aktionspartner mit Angeboten rund um das Thema Schulwegsicherheit. Das Theaterstück "Das kleine Zebra", singende Polizisten, der Verkehrskasper und namhafte Künstler wie Volker Rosin oder Beate Lambert und Ferri Feils, trugen mit ihren Darbietungen zum Erfolg des Projektes bei.

Das auch die hohe Politik in Baden-Württemberg auf das Projekt aufmerksam wurde, zeigte die Anwesenheit des damaligen Ministerpräsidenten Oettinger und des Innenministers Rech.

Verkehrssicherheit ernsthaft und doch kindgerecht und spielerisch, eine Kombination die ankommt.

Dies überzeugte auch die Jury der Aktion Kinder-Unfallhilfe "Roter Ritter".

Die UKBW und alle Aktionspartner freuen sich über diesen Preis und versichern dies als Ansporn und zusätzliche Motivation für die künftigen "Internationalen Verkehrssicherheitstage im Ravensburger Spieleland" zu sehen.

Außerdem würdigte der amtierende Innenminister Gall die Preisverleihung mittels einer Presseerklärung.

Bei einem Pressetermin im Landratsamt Friedrichshafen am 28.11.2014 wurde das Projekt der örtlichen Presse im Rahmen einer kleinen Feierstunde vorgestellt. Die Projektpartner erhielten aus der Hand vom stv. Polizeipräsidenten Herr Stürmer eine Kopie des Roten Ritters mit der Urkunde vom Landespolizeipräsidenten von Baden-Württemberg.